Erbfall

Nach einem Erbfall müssen Sie als Angehörige oder Angehöriger eine Fülle von rechtlichen Fragen klären. Zu diesem Zeitpunkt müssen wichtige Maßnahmen vorgenommen werden, deren Versäumung zu erheblichen Rechtsnachteilen führen kann. Dies sind beispielsweise die Anzeige des Todesfalles beim Lebensversicherer, die Ablieferung von Testamenten, die Regelung von Mietverhältnissen oder die Beantragung des Erbscheins.
Auch die oftmals komplexe und schwierige Entscheidung der Annahme oder Ausschlagung einer Erbschaft müssen Sie oftmals in der kurzen Zeitspanne von 6 Wochen nach der Kenntnis vom Erbfall und Ihrer Erbenstellung treffen.
Nachträglich lässt sich die einmal getroffene Entscheidung nur in engen Grenzen korrigieren.
Aufgrund der weitreichenden Konsequenzen dieser Entscheidung empfiehlt es sich, sich zu der Frage der Annahme oder Ausschlagung der Erbschaft in Ihrem Einzelfall fachkundig beraten zu lassen.

Nach einem Todesfall in Ihrem Umfeld berate ich Sie im Hinblick auf die zu treffenden Maßnahmen und prüfe in Ihrem Einzelfall die möglichen und für Sie besten Vorgehensweisen, insbesondere auch zu der Frage der Annahme oder Ausschlagung einer Erbschaft.